VODASUN®

Solarstrom.

Solarstrom, Solarenergie und Photovoltaik — diese Begriffe werden im Alltag oft synonym verwendet, aber was bedeuten sie im Einzelnen? Dieser Beitrag schafft Ordnung im Begriffschaos und klärt die wichtigsten Fragen rund um den Solarstrom. 

VODASUN® — Ihr Ansprechpartner für Solarstrom

Wir von VODASUN® sind Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Solarstrom  — Wir begleiten Sie von der Planung über die Montage bis zur Inbetriebnahme bei Ihrem Solarstromprojekt. Egal, ob Sie mit einer Solaranlage für Ihr Unternehmen die Stromkosten senken wollen oder für Ihren Privathaushalt eine Solaranlage kaufen möchten, wir bei VODASUN® unterstützen Sie in jeder Phase des Projekts.

VODASUN® arbeitet kontinuierlich an neuen Angeboten und Konzepten und bietet nun Energy-as-a-Service für Ihr Unternehmen: Sie vermieten Ihre Dachflächen, wir übernehmen die Kosten für Ihre Solaranlage und beliefern Sie mit günstigem und grünem Strom. Als Expert:innen im Themenbereich Solaranlagen und Solarstrom informieren wir hier über die gängigen Fragen zur Funktionsweise der Verwendung sowie den Vorteilen von Solarstrom und klären den Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie. 

Fragen? Kein Problem!

Was ist Solarenergie? Eine Definition

Solarenergie oder auch Sonnenenergie genannt, macht sich die Strahlung der Sonne zur Energiegewinnung zunutze. Mithilfe der entsprechenden Technologie, zum Beispiel Solarzellen und dem dahinterstehenden System, wird diese Energie in Wärme oder Strom umgewandelt und damit für den Menschen nutzbar. 

Wie funktioniert Photovoltaik?

Eine Photovoltaikanlage setzt sich aus vielen einzelnen Modulen zusammen, die auf dem Dach Ihres Hauses oder Ihres Unternehmens angebracht werden. Diese Module wiederum bestehen aus zahlreichen Solarzellen. Die Elektronen in diesen Zellen bewegen sich, sobald Sonnenstrahlen auf sie treffen. Durch die Bewegung entsteht Gleichstrom, welcher anschließend von einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt und dann als Solarstrom ins Hausnetz eingespeist wird. Aus Solarenergie entsteht in Ihrer Photovoltaikanlage Solarstrom als Endprodukt. In einem Solarspeicher können Sie den Solarstrom speichern und in den weniger sonnigen Stunden am Tag verwenden. 

Damit Sie mit Ihrer Solaranlage möglichst viel Sonnenstrahlung einfangen und nutzbar machen können, sollten Sie bei der Installation auf die Ausrichtung und Dachneigung der Photovoltaik achten. Bei Fragen zur Anbringung einer Solaranlage und Ihrer persönlichen Wohnsituation kontaktieren Sie uns gerne.

Wofür kann Solarstrom verwendet werden?

In der Regel wird der produzierte Solarstrom dem Hausnetz zugeführt und für den täglichen Stromverbrauch genutzt. Ihre Beleuchtung, der Computer oder die Haushaltsgeräte können entspannt mit Solarstrom betrieben werden, sodass Ihre Stromkosten erheblich sinken. Besonders im Bereich der Eigennutzung rentiert sich der Solarstrom, da die Einspeisevergütung selbst recht gering ist. 

Neben dem täglichen Strombedarf kann die erzeugte Solarenergie auch für das Heizen verwendet werden, sofern Sie über eine Wärmepumpe verfügen und auch eine Solar-Ladestation für Ihr E-Auto lässt sich mit dieser betreiben. 

Solarthermie & Solarstrom: Gemeinsamkeiten & Unterschiede

Solarstrom und Solarthermie nutzen beide die Strahlung der Sonne, um Energie zu erzeugen und gehören damit beide zur Oberkategorie Solarenergie. Die Unterschiede bestehen in der Umsetzung der Technologie, dem Nutzungsbereich. 

Denn während in Solaranlagen durch Sonneneinstrahlung elektrischer Strom erzeugt wird, wandeln thermische Solaranlagen die Strahlen in Wärme um. Diese Wärme wird anschließend gespeichert und kann dann zur Warmwassergewinnung oder zum Heizen genutzt werden. Auch eine Kombination aus Solarthermie und Solarstrom ist möglich und wird von Expert:innen empfohlen. 

Die Vorteile von Solarstrom für Privatpersonen & Gewerbe

Sonnenlicht

Sonnenlicht ist eine unendliche Ressource, die Sie nutzen können, um Stromkosten zu sparen.

Ihre Strom-rechnung

Durch die Installation einer Solaranlage produzieren Sie Ihren Strom selbst, was sich (vor allem auf lange Sicht) rentiert.

Grün und emissionsfrei

Mit der Nutzung von Solarenergie leisten Sie einen Beitrag für den Umweltschutz und damit für die Zukunft.

Sicherheit

Ob die Strompreise fallen oder steigen, hat keine Auswirkungen auf Ihre Eigenproduktion.

Langlebigkeit

Solaranlagen sind robust – 25 Jahre oder auch mehr sind bei der richtigen Pflege keine Seltenheit.

Imagepflege für Unternehmen

Kund:innen achten immer mehr auf die CO₂-Bilanz von Unternehmen und Produkten. Mit einer Solaranlage können Sie hier punkten.

Fläche

Besonders Unternehmen mit einer großen Dachfläche profitieren von Solaranlagen, da die Installationskosten mit der Zunahme der Quadratmeterzahl sinken. Außerdem produziert eine große Solaranlage mehr Strom, der auch in das Stromnetz eingespeist werden kann.

Die Finanzierung: Zuschüsse, Steuervorteile & mehr

Die hohen Anschaffungs- und Installationskosten sind für viele Menschen abschreckend und halten sie davon ab, in eine Solaranlage zu investieren. Allerdings gibt verschiedene regionale und auch bundesweite Förderprogramme für den Ausbau erneuerbarer Energien, die die Anschaffung vergünstigen. 

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG): staatliche Förderung für Photovoltaik
Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz möchte die Bundesregierung den Ausbau von erneuerbaren Energien beschleunigen und subventioniert deshalb auch den Ausbau von Solaranlagen. Wenn Ihre Solaranlage den Ansprüchen des Gesetzes entspricht und Sie die erforderlichen Anträge rechtzeitig einreichen, haben Sie Anspruch auf den zinsgünstigen Kredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die staatliche Unterstützung beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Anschaffungskosten der Photovoltaikanlage, sondern betrifft auch den Betrieb. Denn das Erneuerbare-Energien-Gesetz verspricht den Betreiber:innen einen festen Vergütungssatz für den Strom, welcher in das allgemeine Stromnetz eingespeist wird  — für 20 Jahre! 

Regionale Förderprogramme für Solaranlagen: Zuschüsse & Fördergelder
Zusätzlich zu bundesweiten Förderungen von Solaranlagen durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz bieten auch die einzelnen Bundesländer Aktionen und Förderprogramme an, um den Ausbau von erneuerbaren Energien voranzutreiben. Dabei unterscheiden sich die Angebote von Bundesland zu Bundesland und reichen von Zuschüssen für die Investition in Solarspeicher bis zur unbefristeten Förderung von Solarenergiesystemen.

Energy-as-a-Service: Solaranlagen für Ihr Unternehmen
Sie haben Interesse an stabilen sowie geringen Stromkosten ohne hohe Investitionskosten in eine Solaranlage für Ihr Unternehmen? Energy-as-a-Service ist das VODASUN® Angebot für Sie: Hierbei pachtet VODASUN® Ihr Dach und übernimmt die gesamten Kosten für die Installation, Wartung und Betrieb einer Solaranlage. Zudem schließen wir einen Stromliefervertrag mit Ihnen ab, der Ihnen einen stabilen Strompreis unter dem üblichen Preis für Gewerbestrom garantiert.

Unser Fazit zu Solarenergie

Solaranlagen machen sich die unendliche Ressource der Sonne zu nutzen und wandeln deren Strahlung in elektrischen Strom um. Dieser Strom kann dann ins Hausnetz oder das allgemeine Stromnetz eingespeist und für die Betreibung von Haushaltsgeräten, E-Autos und vieles mehr verwendet werden. Obwohl die Anschaffungskosten hoch sind, rentiert sich eine Photovoltaikanlage schnell und wird vom Staat durch vielfältige Förderprogramme unterstützt. Privatpersonen wie auch Unternehmen profitieren durch die stabilen Stromkosten und leisten zeitgleich einen positiven Beitrag für Natur und Umwelt.

Jetzt kostenfrei & unverbindlich anfragen!​

Scroll to Top